Viele BDSMer verwenden im Spiel oder auch teilweise im Alltag das Halsband. Doch wann sollte Sub das Halsband tragen? Ist das überhaupt notwendig und wofür steht es, wenn es zum Beispiel auf einer Fetischparty getragen wird?

Für mich ist das Halsband ein sehr schönes und auch mächtiges Utensil. Es gehört für mich zum BDSM dazu. Für viele Subs ist es das Größe, von ihrem Herren oder Ihrer Herrin das erste Mal das Halsband angelegt zu bekommen. Einige Doms vertreten auch die Meinung, dass Sub es sich erst verdienen muss. Damit ist gemeint, dass Sub das Halsband erst bekommt, wenn sie/er bereits seine Treue und Unterwürfigkeit bewiesen hat. Das Anlegen wird dann als eine Art Ritual und auch Belohnung genutzt.

Aber warum ist das Halsband so mächtig?

Es symbolisiert „du gehörst mir und ich binde dich an mich“. Und gleichzeitig beugt sich der devote Part der dominanten Herrin oder dem dominanten Herren. Man symbolisiert mit dem Halsband seine Unterwürfigkeit und nimmt seinen Platz bzw. seine Rolle ein. 

Das Halsband als der Beginn und Ende einer Session 

Ich selber nutze das Halsband gerne als Einleitung und zum Beenden einer Session. Mein Sklave kommt nackt zu mir, kniet sich vor mich hin und ich lege ihm dann sein Halsband um. Und so ist es auch, wenn ich mich unterwerfe. Ich lasse mir mein Halsband umlegen. Für mich ist es sehr wichtig, dass es mein eigenes Halsband ist. Denn ein so starkes Symbol sollte auch mit etwas persönlichem verbunden sein. Natürlich könnte man auch irgend eins nehmen, aber glaub mir, es fühlt sich nicht halb so intensiv an. 
Für mich und meinem Partner ist es sehr wichtig mit dem Halsband die Session zu beginnen. Da wir sonst eine Beziehung auf Augenhöhe führen, bei der meistens keiner gerne nachgibt 😉 und mit dem Halsband die Rollen klar sind. Beim Abnehmen des Halsbands nimmt man dann wieder die Position auf Augenhöhe ein. Es ist somit eine gute Möglichkeit eine Abgrenzung in einer Beziehung zu schaffen, zwischen Spiel und normalem Beziehungsalltag. 

Das Halsband auf Fetischpartys

Auf Fetischpartys wirst du viele Menschen mit Halsband sehen. In jedem Fall wirst du daran den devoten Part erkennen können. Es heißt aber nicht automatisch, dass die Person jemandem gehört. Es kann aber auch sein, dass sie jemandem gehört. Also bitte sprecht die Person mit Respekt an  (was hoffentlich sowieso selbstverständlich ist 😉 ). Sollte der Herr die Dame an der Leine führen, dann wäre der richtige Weg zuerst den Herren anzusprechen.

Wofür man das Halsband noch verwenden kann

Neben dem symbolischen Charakter gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit den devoten Part an die Leine zu nehmen. Daher haben die meiste Halsbänder einen Metallring eingelassen. Dieser sollte recht Stabil sein und einem kräftigen Zug standhalten können. 
Das Halsband bietet sich auch dazu an den Kopf im Rahmen eines Bondage mit zu fixieren. Oder Sub mal so richtig am Halsband zupacken! Ich liebe das! 😀 Man kann Sub auch einfach mal irgendwo fest machen, falls man auch mal etwas Zeit für sich braucht oder Sub gerne zappeln lässt. 😉

Worauf ihr beim Kauf achten solltet:

Auch wenn ihr das Halsband nur als Schmuck oder Symbol verwendet, sollte es einigermaßen bequem sein. Denn wir  Doms/en müssen unsere Sub vor Schäden schützen. Daher beachtet bitte das Folgende:

  •  Zieht beim Kauf kräftig am Ring und schaut ob er hält. Nach Möglichkeit sollte der Ring aus Metall und nicht aus Leder sein.
  •  Das Leder oder anderes Material sollte geschmeidig sein und angenehm für die Haut. Auf scharfe Kanten achten!
  • Das Material sollte sich leicht biegen lassen können, da Sub ja auch mal unangenehme Positionen einnehmen muss. 😉
  • Die Löcher zum Größe einstellen sollten mit kleinen Metallringen umrandet sein, damit das Leder nicht so schnell einreißt.
  •  Achtet darauf, dass das Halsband keine Haut einschnürt, vor allem wenn es aus Leder und Metall besteht.
  •  Die Größe muss unbedingt passen. Nicht das Sub unerwünschte Quetschungen hat oder mangels Sauerstoff plötzlich ohnmächtig wird. Kann aber natürlich auch gewünscht sein, es mal etwas enger zu machen. 😉
  • Verwendet Lederpflege, damit das Halsband lange geschmeidig bleibt.
    Wie zum Beispiel die DELARA Intensive Lederpflege für 9,99 EUR bei Amazon:

    Hierbei handelt es sich um eine Pflege aus Kokosöl und Bienenwachs. Man muss sich also keine Gedanken machen, sollte das Spielzeug auch mal rein zufällig in den Mund geraten 😉

Wie ihr seht gibt es doch einiges zu beachten, um Sub nicht zu verletzen. Wählt also mit Bedacht.

Mein Tipp:

Kauft ein Halsband vor Ort und nicht im Internet. So kannst du das Material fühlen und schauen, ob es hält was es verspricht. 
Es muss aber nicht immer teuer sein, denn auch Fressnapf hat schöne stabile Halsbänder. Das klingt jetzt vielleicht komisch, aber mein erstes Halsband war tatsächlich ein sehr stabiles Hundehalsband, das echt schön verziert war. Man muss dann eben für große Hunde gucken. 😉 

Hochwertige BDSM Halsbänder findet ihr im Onlineshop von Eufory. Wer in Hamburg wohnt, kann auch im Geschäft stöbern. Ich war selber schon da und der Weg lohnt sich. 🙂

ihr in Hamburg wohnt, dann findet ihr tolle Halsbänder bei Eufory im LadenNeben der Internetseite gibt es in Hamburg auch ein Geschäft. Dort zeigt euch Nicole gerne alles und steht euch mit Rat und Tat zur Seite.

Ich hoffe der Artikel hat euch gefallen? Auf jeden Fall freue ich mich über dein Feedback. Mich würde auch interessieren, wie du dein Halsband nutzt. Als Symbol, als Beginn/ Ende einer Session oder wartest du noch darauf endlich dein Halsband zu bekommen?

Abboniere jetzt meinen Newsletter*

*Abmeldung jeder Zeit möglich

close

Du möchtest mehr BDSM in dein Leben lassen? Dann abonniere meinen Newsletter*!

*Abmeldung jeder Zeit möglich