Heimliche BDSM-Spiele sind immer dann spannend, wenn die Umgebung nicht alles mitbekommen soll, ihr aber dennoch in der Öffentlichkeit spielen wollt.  

Letzte Woche ging es in meinem Artikel „BDSM-Spiele und Sex im Freien“ darum, was in der Öffentlichkeit erlaubt ist und was nicht. An welchen Orten man sich ungestört ausleben kann und wo man es lieber nicht tun sollte. Auch bin ich kurz auf das Thema heimliche BDSM-Spiele eingegangen und hatte euch hierzu einen Folgeartikel versprochen. Hier ist er! 😊

Generell gilt, dass Sex in der Öffentlichkeit nicht strafbar ist. Aber ihr dürft niemanden dabei stören. Und so ist es auch beim Ausleben von BDSM. Natürlich darfst du deinen Sklaven im Wald an einen Baum binden und auspeitschen, aber das geht nicht an einem Wanderweg, der stark frequentiert wird und womöglich eine Familie mit kleinen Kindern vorbei fährt.

Da BDSM-Spiele in der Öffentlichkeit einen besonderen Reiz haben, möchte ich dir hier Möglichkeiten zeigen, wir du heimlich BDSM ausleben kannst, ohne eine Strafe der Justiz befürchten zu müssen. Denn Sex in der Öffentlichkeit kann ganz schön teuer werden. Näheres dazu findest du in meinem Artikel: BDSM-Spiele und Sex im Freien
Außerdem kann es sehr erotisch sein, wenn es zwischen euch ein “kleines Geheimnis” gibt.

7 heimliche BDSM-Spiele in der Öffentlichkeit

1. Nackt unter dem Mantel

Für Außenstehende nicht zu sehen, aber du hast deinen Sklaven oder deine Sub nur in Schuhen und Mantel mit nach draußen genommen. Vielleicht geht ihr so essen und der Kellner fragt nett “darf ich Ihnen aus dem Mantel helfen?”. Eine höfliche Frage kann auf einmal zu einer amüsanten Situation führen. Auch nackt in ein Taxi zu steigen oder draußen im Park spazieren zu gehen, kann sehr viel Spaß machen.

2. Subs und Sklaven haben nicht ungefragt zu sprechen

Stell dir vor, du gehst mit deiner Sub oder deinem Sklaven Essen und er darf nicht ungefragt sprechen. Der Kellner fragt “was möchten Sie Essen?” und du antwortest für ihn “er möchte einen Salat und dazu ein Wasser, vielen Dank”. Der Kellner wird deinen Sklaven verwundert angucken, aber er hat ja schließlich nur zu reden, wenn die Herrin ihn anspricht.
Dieses Spiel kann man im begrenzten Rahmen auch spielen, wenn Freunde dabei sind. Wenn der devote Part etwas gefragt wird, dann antwortet einfach die Herrin oder der Herr für ihn. Die Herrin muss jedoch aufmerksam den Abend verfolgen. Wenn er reden darf, dann kann sie dies zum Beispiel mit einer direkten Ansprache verdeutlichen “Matthias, möchtest du nicht antworten?!”. Vermutlich wird sich eure Umgebung etwas wundern, aber nachfragen wird wohl niemand. 😉

3. Tragen von eindeutigen BDSM-Symbolen

Ich stelle immer wieder fest, wie ahnungslos Außenstehende sind. Für mich eindeutige BDSM-Symbole, sind für andere Menschen nicht zu erkennen. Und selbst, wenn sie etwas merken würden, dann trauen sie sich meistens doch nicht, die Person anzusprechen. Zu diesen Symbolen gehören:
Das Halsband (weiterlesen) bzw. ein geschlossener Halsreif (Eufory) -Die schönsten Halsreifen gibt es im Eufory-Shop.
Der Ring der O (Amazon)
Schmuck mit Triskele (Amazon) Was es mit der Triskele auf sich hat, werde ich demnächst einmal in einem gesonderten Artikel erklären.
Das Tragen deines Halsbandes oder eines Halsreifs, den man selber nicht abmachen kann, ist für den Träger ein unglaubliches Gefühl. Man fühlt sich ausgeliefert, aber auch geborgen und zugehörig. Denn das Halsband (weiterlesen) symbolisiert, dass man zu jemanden gehört. Bzw. das man jemandem gehört!
Ich habe einen Kette mit einer Triskele als Anhänger. Arbeitskollegen haben mich schon darauf angesprochen, wie schön sie meinte Kette finden. Aber auf die Bedeutung kam bisher niemand. 😉

4. Seine Eier “zärtlich” mit dem Fuß massieren

Eine Szene, die du bestimmt aus vielen Filmen kennst. Sie zieht heimlich unter dem Tisch ihre Schuhe aus und fährt zärtlich seinen Oberschenkel hinauf, um ihn immer heißer zu machen. Die BDSM Variante davon ist, dass du immer stärkeren Druck auf seine Eier und auf seinen Schwanz ausübst, bis er kurz vor dem explodieren ist. Aber natürlich muss er sich zusammenreißen, denn er möchte sich ja nicht im Restaurant, vor den Freunden oder den Kollegen blamieren, oder? Ich habe mir den Spaß mal im Restaurant gemacht, als wir mit den Eltern meines Partners Essen waren. Der zusätzliche Vorteil ist, dass mein Freund unglaublich auf Füßen steht. Durch die Jeans merkte ich, wie sein Schwanz immer härter wurde und er sich nicht mehr auf die Unterhaltung mit seinen Eltern konzentrieren konnte. Herrlich..!

5. Nippelklemmen unter dem Shirt oder Pullover

Die Nippelklemmen (Amazon) hier im Bild sind besonders unauffällig und lassen sich gut unter der Kleidung tragen. Und sollte Sub oder dein SKlave sich nicht benehmen können, dann kannst du sie bei nächster Gelegenheit direkt ein bisschen enger machen. 😉 Ich finde die Nippelklemmen klasse, da sie stufenlos einstellbar sind und man die Intensität langsam steigern kann. Häufig sind mir Nippelklemmen zu lasch oder für den Anfang zu doll. Daher mag ich es, wenn man sie nach und nach fester drehen kann.

6. Die befehlende Bitte

“Würdest du mir bitte die Schuhe zubinden?!” Eine Bitte, die von außen etwas merkwürdig klingt und eigentlich ein Befehl ist. Durch solche kleinen “Bitten” kannst du deinem Sklaven/ deiner Sub heimliche Anweisungen geben. Weitere freundliche Befehle könnten sein “Hilf mir bitte in den Mantel”. Was besonders bizarr wird, wenn die Sub ihrem Herren in den Mantel hilft. Oder auch “hol mir doch bitte ein Bier”, vermutlich denken deine Freunde jetzt, dass du ein absoluter Obermacho bist. Und sind dann im nächsten Moment neidisch, dass deren Partnerin das nicht macht. 😉
Weitere freundliche Bitten könnten sein “Möchtest du nicht den anderen Anwesenden ein Getränkt anbieten?”, “Schatz, du siehst müde aus, vielleicht möchtest du dich schon ins Bett legen?”, “Wolltest du nicht was zu Essen für uns machen?”, oder “Hattest du nicht vor noch zwei Flaschen Wein zu kaufen?”
Du siehst, die Möglichkeiten sind hier grenzenlos und du kannst ihm/ihr Befehle geben, ohne dass es all zu offensichtlich ist. Ich bin gespannt, ob dich deine Freunde darauf ansprechen werden. Schildere mir gerne deine Erfahrungen in den Kommentaren.

7. Orgasmus per Fernbedienung

Mittlerweile lassen sich viele Sextoys per Fernbedienung oder sogar per Handyapp steuern. Die Fernbedienungen sind meisten so klein, dass man sie unauffällig in der Jackentasche, in der Hosentasche oder in der Handtasche der Lady verstecken kann. So kannst du unauffällig die Lust deines Partners steuern. Sextoys mit Fernbedienung lassen sich auch gut in BDSM-Spiele jeglicher Art integrieren. So hat man die Hände frei für andere Dinge und kann seinen Sklaven oder seine Sub wunderbar kontrollieren. 😉

Die besten Sexpielzeuge mit Fernbedienung:

  • Das Vibro-Ei
    Dieses schöne Teil wird in die Muschi der Frau eingeführt und kann per Fernbedienung und je nach Model, auch per Handyapp gesteuert werden. Das Ei macht sehr viel Freude im Restaurant, beim Besuch der Eltern, im Kino oder aber auch nur beim Spazieren gehen. Nicht jede Frau kommt dadurch zum Orgasmus, aber anregend ist es in jedem Fall. Und zusätzlich auch noch ein gutes Training für die Muskulatur der Scheide.
  • Der Prostata Stimulator
    Eine schöne Sache für jeden Mann, der auf anale BDSM-Spiele steht. Die Fernbedienung reicht 12m weit. So kann die Dame sich auf einer Party sogar etwas weiter entfernen und ihn aus der Ferne steuern. Wir hatten so einen Stimulator ohne Penisring, der echt super war, aber immer mal wieder rausgeflutscht ist. Mehr als Sitzen oder Liegen ist damit nicht möglich. Der Penisring bei diesem Prostata Stimulator müsste das Problem beheben, da er zusätzlich Halt gibt. Ich habe das Gerät auch gerade bestellt und werde dann berichten. *grins*
  • Eichel-Stimulator
    Es handelt sich hier um den männliche Pandant zum Vibro-Ei. Man steckt eine Art Hütchen auf die Eichel und kleine Motoren sorgen für eine Vibration, die den Mann sogar zum Orgasmus bringen kann. Es gibt auch Stimulatoren, die über den ganzen Penis gehen. Ich habe bisher noch keine Erfahrungen damit gemacht, aber ich denke, dass werden wir demnächst mal nachholen. 😉 Hast du Erfahrungen damit? Wenn ja, dann freue ich mich über deinen Erfahrungsbericht in den Kommentaren.
  • Vibrationsklemmen
    Diese Klemmen kannst du überall dran klemmen, wo auch immer es Spaß macht. An Nippel, an die Schamlippen, an den Hodensack, an die Vorhaut.. Der Kreativitiät sind keine Grenzen gesetzt. Die Klemmen vibrieren per Knopfdruck. Da sie recht groß sind, lassen sie sich vermutlich nicht so gut unter einem Shirt verstecken, wie die Nippelklemmen (Amazon), die ich dir oben vorgeschlagen habe.
  • Analplugs mit Vibration
    Zum Tragen von Analplugs in der Öffentlichkeit “gezwungen” zu werden ist eh ein besonders erniedrigendes Gefühl. Und wenn du dich bereits an den Plug gewöhnt hast erinnert dich deine Herrin oder Herr gerne per Knopfdruck daran, dass etwas in deinem Hintern steckt. 😉 Für Frauen ist es eher eine Erinnerung an den Plug und das Dehnungsgefühl, dass diesen Plug so spannend macht. Männer haben im Analbereich jedoch viel mehr Nerven als wir Frauen und können sogar über die Prostata einen Orgasmus bekommen. Daher sind vibrierende Analplugs für Männer etwas spannender, als für uns Frauen.

Ich hoffe mein Artikel hat dir viele neue Ideen für BDSM-Spiele in der Öffentlichkeit gebracht. Hast du noch andere Ideen? Ergänze sie gerne in den Kommentaren. Eine Sache liegt mir noch auf dem Herzen..

Wovon ich euch dringen abraten möchte

  • Auf keinen Fall solltet ihr öffentlich euren Sklaven bzw. eure Sub züchtigen. Gegen einen harten Griff in den Nacken oder gegen einen Klapps auf den Hinter spricht natürlich nichts. Aber schlagt euren Sklaven/ eure Sub niemals ins Gesicht oder so, dass es für andere nach körperlicher Gewalt aussieht. Außenstehende sehen nicht die Leidenschaft zwischen euch. Sie sehen vielleicht nur einen großen Mann, der seine zarte Sub ins Gesicht schlägt. Die Haut färbt sich langsam rot ind ihr laufen die Tränen runter.
    Was würdet ihr in so einer Situation denken? Bestimmt nicht „ach, die beiden haben wohl einfach nur Spaß zusammen“, sondern man würde im ersten Moment von einem Gewaltakt ausgehen. Was dazu führen kann, dass andere dazwischen gehen oder sogar die Polizei rufen. Mit heimlichen BDSM-Spielen hat das auf jeden Fall nichts mehr zu tun. Daher seid hier bitte sensibel und versucht euch in die Lage der Außenstehenden hinein zu versetzen.
  • Bitte verzichtet auch darauf andere Menschen in euer BDSM-Spiel mit einzubeziehen. Zumindest dann, wenn sie nicht aus der SM-Szene kommen.Ich habe schon häufiger gelesen und gehört, dass ein Dom oder Domina andere Restaurantgäste aufgefordert hat die Leine der Sub/ des Sklaven zu halten. Um nur ein Beispiel zu nennen. Oder die Sub musste am Nebentisch nach den Essensresten fragen.

Ich persönlich finde das unmöglich. Ich liebe BDSM, aber wenn ich mit meinem Partner Essen gehe, dann möchte ich nicht von anderen gestört werden. Dann möchte ich Zeit mit meinem Partner verbringen. Hinzu kommt, dass für viele die Situation eher etwas verstörend ist und man die anderen Restaurantgäste belästigt. Ich würde daher auch von zu offensichtlichen Symbolen, wie eine Leine beim Essen oder im Restaurant ein Fressnapf auf den Boden zu stellen abraten. Denn andere Gäste haben auch für ihr Essen bezahlt und fühlen sich mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit davon gestört. Auch wenn es für euch vielleicht ein großer Kick ist. Für sowas gibt es eine Vielzahl von BDSM-Veranstaltungen, bei denen sich die Gäste freuen in euer Spiel involviert zu werden.

Ja, da bin ich eine Spielverderberin! Wenn du es unbedingt offensichtlich haben möchtest, dann führe deine Sub in einer Einkaufspassage an der Leine herum. Da kann jeder weggehen, den der Anblicks stört. Aber im Restaurant ist das nicht so ohne weiteres möglich.
Wir BDSMler wünschen uns Toleranz von den Stinos. Aber das geht nur, wenn wir uns auch an gewisse Regeln halten und denen unser BDSM-Leben nicht aufzwingen. Zum Glück hast du ja jetzt 7 Ideen für heimliche BDSM-Spiele bekommen, mit denen du deine Leidenschaft auch in der Öffentlichkeit ausleben kannst.

Mein Fazit:

Es gibt viele Möglichkeiten BDSM-Spiele heimlich auszuleben und die Anschaffung von einem Spielzeug mit Fernbedienung lohnt sich auf jeden Fall und kann ich euch wirklich empfehlen! Fallen dir noch mehr heimliche „Spiele“ ein? Wenn ja, scheib mir deine Ideen in die Kommentare.

close

Jetzt meinen Newsletter abonnieren und 10% Gutschein für den Eufory-Shop erhalten!

Abboniere jetzt meinen Newsletter