Eigentlich könnte man diese Frage ganz kurz mit einem „nein“ beantworten. Aber das spiegelt kaum die Gefühle wieder, die man empfindet, wenn einem das erste Mal die eigene Neigung zum Sadomasochismus bewusst wird. Denn auch ich stellte mir am Anfang diese Fragen: „Bin ich pervers? Warum finde ich es geil, wenn mir jemand in`s Gesicht schlägt? Das ist doch nicht normal!“  Und ich fragte mich auch, wie sich das mit der Erziehung meiner Eltern, zur selbstbewussten und selbstbestimmten Frau vereinbaren lässt. Aber ich stellte irgendwann fest, ich kann mich zu Hause von meinem Partner schlagen lassen und bei der Arbeit und im Alltag meine Frau stehen. Und vielleicht sogar viel besser, denn ich bin mir meiner bewusst..

Sadomasochismus- ist das nicht eine Krankheit?

Ja eigentlich schon, aber ab 2019 nicht mehr. Das wäre zumindest die korrekte Antwort darauf.  Denn der österreichische Psychiater Richard von Krafft- Ebing klassifizierte 1886 in seiner „Psychopathia Sexualis“ (ein Standardlehrbuch des 19. Jahrhunderts) sexuellen Sadismus und Masochismus als krankhafte Störung. Und auch heute noch gibt es für Sadomasochismus einen so genannten ICD- Code. Ein Code zum Verschlüsseln von Krankheiten. Ich glaube jeder hat schon einmal auf seiner Krankschreibung so einen Code gesehen. Häufig steht da J069, was so viel heißt wie Erkältung. Für Sadomasochisten gibt es den ICD- Code F65.5. Allerdings gilt Sadomasochismus nur noch als Krankheit, wenn man es selbst so empfindet. Aktuell wird an einer neuen Fassung des ICD- Codes gearbeitet, die noch in diesem Jahr (2019) erscheinen soll. Hier hat sich ein Sexualforscher aus Hamburg- Eppendorf erfolgreich dafür eingesetzt, dass diese Diagnose aus dem internationalen Diagnoseschlüssel gestrichen wird. Also können wir alle beruhigt sein, denn ab 2019 gilt Sadomasochismus nicht mehr als Krankheit! 😉

Jeder 2. Würde gerne mal BDSM ausprobieren

Du hast richtig gelesen.. Fast jeder 2.! Damit wäre also jeder zweite Mensch pervers. 😉 Ok Spaß beiseite.. Tatsächlich gab es eine Umfrage des Premium Casual Dating Portal Secret, zum Kinostart von dem Film 50 Shades of Grey. Es wurden 5.000 aktive Mitglieder zu ihren Erfahrungen und Fantasien rund um das Thema BDSM befragt. 43% der Teilnehmer gaben an Erfahrungen mit BDSM zu haben. Jeder 5. Würde sich dabei gerne von einem erfahrenen Partner an BDSM heranführen lassen. Den genauen Artikel hierzu findet ihr hier.

Hättest du gedacht, dass fast jeder 2. Erfahrungen mit BDSM hat? Die Zahl hat sogar mich überrascht. Ich hatte vor einiger Zeit mal was davon gelesen, dass es jeder 10. Ist. Aber auch meine Erfahrungen mit anderen Männern hat gezeigt, dass doch ein großes Interesse besteht mehr aus der Welt der Sadomasochisten kennenzulernen. Wie sollen also 43% aller Menschen pervers sein? 😉

Pervers ist man erst, wenn man niemandem mehr findet, der mit macht!

Diesen Spruch habe ich vor kurzem mal gelesen und fand ihn doch sehr zutreffen. Wie kann etwas Pervers sein, dass so vielen Menschen Spaß und auch glücklich macht? Sadomasochismus gibt es schon so lange, wie es Menschen gibt. Du hast einfach eine besondere Neigung, sei stolz darauf! 🙂

Als ich erkannte, dass ich auf SM stehe, war ich völlig fassungslos. Es riss mir den Boden unter den Füßen weg und hat mein Denken auf den Kopf gestellt. Hierzu wird es bald einen eigenen Artikel geben.

Ich freue mich über eure Meinung zu diesem Artikel.

Newsletter abonnieren




Abboniere jetzt meinen Newsletter*

*Abmeldung jeder Zeit möglich

close

Du möchtest mehr BDSM in dein Leben lassen? Dann abonniere meinen Newsletter*!

*Abmeldung jeder Zeit möglich