Es gibt 5 Sinne, mit denen wir BDSMler eine Menge Spaß haben können. Schaltest du einen oder mehrere dieser Sinne bei deinem Sklaven aus, dann verstärken sich die anderen Wahrnehmungsfähigkeiten. Daher hat das Spiel mit dem Sinnesentzug im BDSM einen besonderen Reiz.

Mit dem Entzug der Sinne haben wir bestimmt alle schon einmal experimentiert. Ich habe bereits mit 16 Jahren Sex mit verbundenen Augen gehabt. Jetzt denkst du bestimmt „ja, aber das ist ja harmlos“ und damit hast du völlig recht. Dennoch ist es eine Art von Sinnesentzug und damit auch schon fast eine SM-Praktik. Du hast also schon früher damit angefangen, als du dachtest. 😉

Wie war das nochmal mit den 5 Sinnen?  

Bevor du weiterliest, möchte ich noch einmal darauf eingehen, von welchen 5 Sinnen ich hier spreche. Denn die moderne Medizin hat noch weitere Sinne entdeckt, wie z.B. den Temperatursinn oder auch den Gleichgewichtssinn. Um den geht es hier jedoch nicht, obwohl mir auch damit interessante Spiele einfallen würden. ;-D

Heute geht es um die 5 Sinne, die wir alle noch aus der Schule kennen:

  • Den Tastsinn
  • Das Sehen
  • Den Geruchssinn
  • Das Hören
  • Den Geschmackssinn

Ich denke diesen Sinnen sind wir uns alle bewusst, denn sie begleiten uns durch den Alltag und helfen uns dabei, die Umgebung wahrzunehmen.  

Was passiert, beim Entzug der Sinne?

Der Körper ist es gewöhnt, mit all seinen Sinnen die Umgebung erkunden. Schaltet man jedoch einen dieser Sinne aus, dann versuchen die anderen Sinne dieses Defizit auszugleichen. Wenn du zum Beispiel den Sehsinn durch eine Augenmaske ausschaltest, dann wird dir auffallen, wie gut du auf einmal hören und tasten kannst. Und so ist es auch andersrum. Kannst du nichts mehr hören, dann nimmst du jede noch so kleine Bewegung mit den Augen wahr.

Vermutlich kennst du dieses Phänomen von blinden Menschen. Ihr Tastsinn ist ein Vielfaches besser als das der Sehenden. Sie können Blindenschrift mit ihren Händen erkennen und werden mittlerweile sogar in der Früherkennen von Brustkrebs eingesetzt. Dort tasten Sie nach Veränderungen in den Brüsten von Frauen. Ein Traumjob vieler Männer. 😉    

Jetzt stell dir vor, du entziehst nicht nur einen Sinn, sondern gleich zwei oder drei. Wie werden sich die übrig gebliebenen Sinne anfühlen? Unglaublich intensiv, kann ich dir sagen! Und was kann man damit für herrliche Sessions planen?!

Wie kann ich die Sinne ausschalten?  

Wie schon beschreiben, gibt es verschiedene Möglichkeiten, um die Sinne zu entziehen. Ich werde daher alle Sinne durchgehen und dir Hilfsmittel zeigen, die die meisten vermutlich zu Hause haben und euch aber auch ein paar tolle Sachen zeigen, die den Reiz noch weiter verstärken. Denn eine Augenmaske ist eine ganze spannende Sache, aber eine Maske über dem ganzen Kopf ist viel interessanter!

In meinem Artikel SM-Spielzeug aus dem Haushalt findet ihr viele tolle Anregungen für BDSM Praktiken und Spiele, ohne teure Sextoys kaufen zu müssen.

So schaltest du die Sinne aus:

  1. Hören
    Hier eignen sich am besten einfache Ohropax. Ich kann euch die hier empfehlen, die nehme ich auch zum Schlafen. Sie sind sehr weich und passen sich dadurch den Ohren an, auch wenn dein Sklave besonders kleine Ohren hat. Ohropax können ohne Probleme über einen längeren Zeitraum getragen werden.  
    Du kannst aber z.B. auch einen Gehörschutz vom Bau nehmen. Nicht sehr hübsch, aber sehr effektiv. Richtig spannend wird es jedoch, wenn du deinem Sklaven Kopfhörer mit passender Musik gibst. So kannst du auch noch die Stimmung der Session steuern. Welche Musik sich für eine Session eignet findet du in dem Artikel BDSM Session planen.

  2. Schmecken
    Hier erreichst du den Sinnesentzug am besten mit einem Knebel. Als günstigen Knebel eignet sich ein Höschen, eine getragene Socke, oder auch ein Schal. Stoff trocknet jedoch den Mund sehr stark aus und du kannst dann nicht mehr beobachten, wie dein Sklave sich langsam voll sabbert. Wer möchte schon auf diese Erniedrigung verzichten? 😉 Ich empfehle dir daher in einen richtigen Knebel zu investieren. Die gibt es schon ab 10,- EUR zu kaufen. Zum Beispiel hier bei Amazon oder im Eufory Shop. Ganz wichtig: Achte darauf, dass du einen Knebel mit einem weichen Gummiball oder Gummistab kaufst. Denn hartes Plastik schadet den Zähnen deines Sklaven!

  3. Sehen
    Wie schon am Anfang erwähnt reicht hier fürs erste eine Schlafmaske oder auch ein Schal. Wenn ihr jedoch Gefallen an dieser Arzt von Sinnesentzug findet, dann lohnt es sich eine Maske zu kaufen, die wirklich 100% dunkel ist und nicht verrutschen kann. Hier findet ihr ein paar Beispiele: Fetisch-Masken

    Schwarze Kontaktlinsen: (wie ich sehe, gerade nicht auf Lager, aber vielleicht gibt es sie noch woanders) Ich habe bereits Erfahrungen damit gemacht und es war ein unglaublich geiles Gefühl! Man hat zwar die Augen auf und kann blinzeln, aber alles ist schwarz. Da wir am Tag spielten, konnte ich erkennen, dass es bei den Fenstern und generell im Licht etwas heller ist. Eine Session mit schwarzen Kontaktlinsen ist wirklich ein unbeschreibliches Gefühl! Einige Paar gehen so auch auf die Straße. Sie führen ihren Partner(in) durch die Stadt und dabei sieht es für andere so aus, als würden sie einfach nur spazieren gehen. Ein schöner Kick und es stärkt das Vertrauen und die Bindung zwischen Dom und Sub.
    ACHTUNG: Schwarze Kontaktlinsen sind meiner Meinung nur was für Linsenträger. Denn du musst die Linsen wieder rausbekommen, ohne etwas sehen zu können. Das haben schon einige unterschätzt und die Linsen nur mit Mühe wieder rausbekommen. Einige berichten auch von Panikanfällen. Wenn du kein Linsenträger bist, das aber trotzdem ausprobieren möchtest, dann teste bitte vorher mit einer Linse, ob du sie ohne Probleme wieder rausbekommst. Schließe am besten dein anderes Auge und übe ein wenig, ohne dabei in den Spiegel zu gucken.

  4. Riechen
    Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Der Geruchssinn kann mit anderen Dürften überdeckt werden, wie z.B. mit einem getragenen Höschen oder mit getragenen Socken an der Nase. Es geht jedoch auch ein Minzöl, Parfum oder ein anderer angenehmer und auch als Strafe, ein nicht so angenehmer, 😉 Duft.

    Den Geruchssinn kannst du jedoch auch komplett ausschalten. Zum Beispiel in dem du eine Nasenklammer (A) aus dem Sportbedarf, verwendest. Experimentierfreudige können es mit einer Gasmaske mit Filter versuchen. Die Gasmaske filtert die Luft und es kommt zu einem Atemwiederstand. Daher wird die Gasmaske (A) auch gerne bei BDSM-Spielen mit Atemreduktion verwendet. ACHTUNG: Einige Menschen bekommen Platzangst, wenn sie eine Gasmaske auf haben und wissen plötzlich nicht mehr, wie sie richtig atmen. Beobachte daher deinen Sklaven auf Anzeichen von Panik.

  5. Tasten
    Deinem Sklaven nimmst du am einfachsten den Tastsinn, in dem du ihn fesselst. Wer seinen Körper nicht bewegen kann, kann auch nichts ertasten. 😉 Also eigentlich ganz einfach, oder? Doch möchte eine Herrin ihren Sklaven ja auch anfassen können. Hier kann es für beide spannend sein, wenn sie Gummi, bzw. Latexhandschuhe trägt. Dadurch verändert sich das Gefühl auf der Haut für beide. Ich verwende bei vielen Gelegenheiten Latexhandschuhe. Wie schon in einem früheren Artikel erwähnt verwende ich gerne die Allergie freien Handschuhe aus Nitril.

    Es gibt auch eine Vielzahl von Bondage Handschuhen, wie du hier im Eufory Shop sehen kannst: Bondage Handschuhe

    Damit habe ich bisher noch keine Erfahrungen gesammelt. Du schon? Dann schreib mir doch einen Kommentar, wie es sich anfühlt und ob du sie anderen empfehlen würdest.

    Mit Folie lässt sich das Fühlen noch weiter verändern. Du kannst den ganzen Körper oder auch Teile mit Folie einwickeln. Wenn du den ganzen Körper mit Folie umwickelst, dann nennt sich diese BDSM-Praktik Mumifizieren. Da hier einiges zu beachten ist, werde ich hier unter der Kategorie Praktiken noch einen separaten Artikel dazu schreiben.

Achte auf deinen Sklaven!

Einen kurzen Moment kam bei mir Panik auf.

Der Sinnesentzug ist nicht nur sehr geil, er kann auch beängstigend sein. Gerade wenn mehrere Sinne entzogen werden, wie zum Beispiel das Hören und das Sehen. Deine Sub/ dein Sklave kann es mit der Angst bekommen und die zuerst so geile Session, kann in einer Panikattacke enden. Ich habe mich mal mumifizieren lassen, dabei wird der Körper komplett in Folie eingewickelt. Auch meine Augen waren mit schwarzer Folie umwickelt. Ich konnte nichts sehen, nichts mehr fühlen (zumindest nicht mit den Händen) und ich war noch dazu hilflos. Ich wäre alleine nicht wieder aus der Mumifizierung rausgekommen und dadurch, dass auch die Beine zusammengeschnürt wurden, konnte ich auch nicht mehr stehen. Ich war komplett hilflos. Einen kurzen Moment kam bei mir Panik auf. Mein damaliger Partner war jedoch die ganze Zeit in meiner Nähe und hat mich gehalten. Durch seine Nähe konnte ich mich an die neue Situation gewöhnen und die Session genießen. Daher achtet auf euren Sklaven!

Das kannst du tun, um eine Panik zu vermeiden:

  • Kläre vorher ob, dein Sklave an Platzangst bzw. Klaustrophobie leidet
  • Sprecht über Tabus
  • Langsam herantasten, nicht sofort alle Sinne entziehen
  • Stelle Körperkontakt her, dann weiß er, dass du in der Nähe bist. Das gibt ihm ein Gefühl der Sicherheit
  • Lass ihn nicht unbeaufsichtigt
  • Sei immer Herrin deiner Sinne. Also trinke nicht zu viel Alkohol, so dass du brenzlige Situationen erkennen und sofort reagieren kannst.

Der Reiz beim Sinnesentzug

Ich liebe den Entzug der Sinne in jeder Form. Als Herrin mag ich das Gefühl, dass er mir ausgeliefert ist und als Sub (ja wir switchen) liebe ich es, wenn sich einzelne Sinne dadurch verschärfen und ich die Umgebung anders wahrnehme. Der Sinnesentzug hilft mir dabei mich zu fokussieren und andere Gedanken auszublenden.

Tastet euch langsam heran, aber probiert es aus!

Du möchtest mehr von mir erfahren und weitere Praktiken kennenlernen? Dann abonniere meinen Newsletter jetzt kostenlos.

Abboniere jetzt meinen Newsletter*

*Abmeldung jeder Zeit möglich

close

Du möchtest mehr BDSM in dein Leben lassen? Dann abonniere meinen Newsletter*!

*Abmeldung jeder Zeit möglich