Wenn du bereits über 50 Jahre alt bist und diesen Artikel hier liest, oder sogar über 60 Jahre alt, dann solltest du dich wirklich fragen, ob du zu alt für BDSM bist.

Und, ist du es? Wie fühlst du dich? Fühlst du dich zu alt für BDSM? Oder bist du einfach nur unsicher, ob sich sowas in deinem Alter „noch gehört“?

Wenn du die Seite „über Lady Yve“ schon gelesen hast, dann weißt du, dass ich in der Mitte der 30iger bin. Jetzt denkst du dir bestimmt „die ist ja noch jung“, was ich gut nachvollziehen kann. Dennoch ist auch Mitte 30 ein spannendes Alter. Denn die 25-Jährigen finden es cool, dass ich „in meinem Alter noch auf Partys gehe“. Und für alle über 50 bin ich noch jung. Gefühlt würde ich mich eher bei den Mitte 20-Jährigen einordnen, aber da ich gestern erst von jemanden diesen Alters hörte, dass ich für meine 35 „ja noch echt gut aussehe“, gehörte ich da wohl doch nicht mehr zu. 😉

Als ich 20 Jahre alt war fand ich es klasse, wenn über 30 Jährige noch auf Piste gegangen sind und wollte das später auch so machen. Damals kamen mir alle über 30 unglaublich alt vor. Schlimm oder? Heute komme ich mir jedoch nicht so alt vor. *lach*

Und ich hoffe, dass es mir so auch mit 50 geht. 😊 Das ich immer noch BDSM auslebe, dass ich immer noch auf Partys gehe und mir dabei „gar nicht so alt vorkomme“.  In letzter Zeit merke ich immer mehr, dass “Alter“ im Auge des Betrachters liegt. Einer 80-Jährigen kommen vermutlich die 60-Jährigen vor wie junge Hüpfer. Und ich bin nun mal für 20-Jährige schon die ältere Frau. Um so besser, wenn ich positiv überraschen kann.

Du bist nie zu alt, um deine Sexualität auszuleben!

Unbefriedigte Lust führt zur Unzufriedenheit. Ich denke das kannst du bestätigen. Man wird unzufrieden, gereizt, unglücklich und vielleicht sucht man Trost in etwas anderem. Doch wenn die Lust an BDSM einmal in dir erwacht ist, dann will sie ausgelebt und nicht unterdrückt werden. Denn es ist völlig egal, ob man dir den Hintern mit 20, 40, 60, oder 80 versohlt. Vielleicht solltet ihr mit 80 etwas vorsichtiger sein. Aber vielleicht ist man mit 80 auch schon abgehärtet. Das sage ich euch dann in 45 Jahren. 😉

Meine Mutter (Ende 60) erzählte mir mal, nach ein paar Gläsern Wein, dass der Spruch „je Oller, je doller“ absolut zutrifft. Und, dass sie jetzt mehr Spaß im Bett hat als früher. Ich habe mich fast an meinem Wein verschluckt. *lach* Ich freue mich aber sehr für meine Mama und bin froh, dass sie sich auslebt. In welcher Form auch immer. Ich habe ehrlich gesagt nicht weiter nachgefragt.

Bist du zu alt für BDSM-Partys?

Als ich das erste Mal auf einer Fetisch-Party war (hier geht es zu meinem Erfahrungsbericht: Mein erste Fetisch-Party) ist mir sofort aufgefallen, dass die BDSM-Szene vom Alter her sehr gemischt ist und das fand ich vom ersten Moment an einfach nur klasse.

Tatsächlich sind hier die 20-Jährigen sogar eher in der Minderheit. Denn BDSM entdecken viele erst zwischen 30 und 40 oder auch noch später. Mittlerweile gibt es sogar eigene Partys und Stammtische für die jüngere Generation, daher findet man sie eher seltener auf anderen Fetisch-Partys. Das Höchstalter auf den Veranstaltungen für Jüngere ist meistens 35 Jahre. Da mein Partner (Yang) 10 Jahre älter ist als ich, habe ich so eine Party jedoch noch nie besucht.

Gerade auf den größeren Veranstaltungen (hier in Hamburg ist es zum Beispiel die Extravaganza oder die Obsession), trifft man auf den Fetisch-Partys 25 bis 70-Jährige. Alle haben gemeinsam Spaß und die Jüngeren können durch zugucken, von den Erfahrenen lernen.

Wenn du dich also das nächste Mal fragst, ob du zu alt für eine BDSM-Party bist? Dann geh doch einfach hin und schau dich um. 😊

Du möchtest wissen, was du auf solchen Partys anziehst? Dann schau doch mal hier: Dresscode auf Fetisch Partys.

Bin ich zu alt, um BDSM jetzt noch zu lernen?

In meinem Newsletter „Bist du ein Joachim oder wie die Anderen“ erzählte ich dir von Joachim, der sich mit über 60 Jahren getraut hat endlich seiner Leidenschaft zu folgen. Wir haben ihm auf einem Switcher-Stammtisch kennengelernt. Hier ein kleiner Auszug aus meinem Newsletter:

Warum erzähle ich dir das? Weil Joachim mich schwer beeindruckt hat. Denn an diesem Abend unterhielt ich mich noch eine Weile mit ihm und erfuhr, dass er bereits über 60 Jahre alt ist (genauer wollte er es nicht sagen 😉 und seit 11 Monaten an Fetischveranstaltungen aller Art teilnimmt. Er hatte schon lange das Verlangen BDSM auszuleben, denn es war schon immer in ihm.

Ich war sehr überrascht, als er mir sein ungefähres Alter sagte, denn auf mich wirkte er wie 45! Und er sprühte vor Energie und hatte eine Leidenschaft in den Augen, wie ein kleiner Junge, der an Weihnachten seine Geschenke auspackt. Seine Ausstrahlung war einfach ansteckend und so ließ ich mir seine Abenteuer in der SM-Szene erzählen. 

Er ist fasziniert von dieser Welt. Eine Welt, die eigene Regeln hat. Er betonte immer wieder “obwohl ich die Dame nicht kannte, es klappte einfach und wir konnten auf der Party spielen.”. Solche Begegnungen macht er durch seine offene Art häufiger und hat in kurzer Zeit schon viele Menschen kennengelernt. 

Doch im Laufe unseres Gesprächs erzählte mir Joachim, dass er es bereut, sich erst mit 60 Jahren auf eine Fetischparty getraut zu haben. Und, dass er diese Welt gerne früher entdeckt hätte.

Ich freue mich für ihn, dass er wenigstens mit 60 Jahren diesen Weg gegangen ist und nicht mehr nur davon träumt.“

Du musst dich einfach nur trauen und deiner Leidenschaft folgen!

Wenn du auch regelmäßige Gedanken und Anregungen zum Thema BDSM erhalten möchtest, dann solltest du dich hier in meinen Newsletter eintragen. Denn viele Inspirationen sind nur für meine Abonnenten bestimmt.

Ich denke du weißt jetzt, dass du nie zu alt bist, um BDSM jetzt noch zu erlernen. Du musst dich einfach nur trauen und deiner Leidenschaft folgen! Denn BDSM ist mehr als nur Leidenschaft…

Die Vorurteile der „Älteren“

Ich möchte noch mit ein paar Vorurteilen und Gedanken aufräumen, die die Generation über 50 gerne hat:

  • Fetisch-Partys sind doch nur was für Jüngere
    Nein, das Alter liegt zwischen 25 und 70 Jahren

  • Wer will denn schon eine alte Sub/ einen alten Dom?
    Du wirst überrascht sein, wenn ich dir jetzt sage, dass auch Jünger Menschen BDSMler mit Erfahrung schätzen. Ich denke mit einem erfahrenen Dom oder einer erfahrenen Sub kann man sogar viel mehr Spaß haben. Und ein erfahrener Dom/ Domina beherrscht ihr Handwerk.

  • In meinem Alter muss ich mich aber nicht mehr in Latex quetschen
    Nein, natürlich musst du das nicht. Trage das was dir gefällt und in dem du dich wohl fühlst. Bedenke aber, dass Latex auch mit 60 immer noch verdammt sexy sein kann. 😉

  • In meinem Alter macht man sowas doch nicht mehr
    Du wirst überrascht sein, wie viele BDSMler es ist deinem Alter gibt. Und die fühlen sich auch nicht zu alt dafür.
  • Wie soll ich denn jetzt noch jemanden kennenlernen, mit dem ich BDSM ausleben kann?
    Egal ob jung oder alt, den richtigen Partner zu finden ist schwer, aber leichter als man denkt. Schau doch mal hier in meinen Artikel: BDSM-Wie finde ich einen Partner

Egal ob du eher 20 oder eher 80 bist, lebe deine Leidenschaft und folge deinem Herzen und deiner Lust! 😉 Und denke immer daran, Du bist nie zu alt für BDSM!

Wenn ich dir so richtig Lust gemacht habe deiner Leidenschaft zu folgen, dann schau doch mal hier in den Adrett & Anders | DEIN BDSM SHOP rein. Die Seite gehört einem Freund von mir und ist eine absolute Empfehlung von mir!

Abboniere jetzt meinen Newsletter*

*Abmeldung jeder Zeit möglich

close

Du möchtest mehr BDSM in dein Leben lassen? Dann abonniere meinen Newsletter*!

*Abmeldung jeder Zeit möglich